Sauna

Wellness im Urlaub - mit Kaminofen, Sauna, Wasserbett und dem See vor der Tür. 

Wichtig dabei ist es auf seinen Körper zu achten - sollte es unangenehm werden, dann bitte die Sauna verlassen.

 

Tipps für das richtige Saunieren

  • Nicht mit leerem Magen oder direkt nach dem Essen in die Sauna gehen.
  • Vor dem Betreten der Sauna immer duschen - nicht nur aufgrund der Hygiene, sondern auch um den störenden Fettfilm der Haut zu entfernen
  • Vor der Sauna gut abtrocknen (die trockene Haut schwitzt besser)
  • Legen Sie ein großes Badetuch auf die Sitzbank.
  • Da warme Luft nach oben steigt, ist es auf den oberen Bänken heißer. Sauna-Anfänger sollten evtl. die unteren Bänke nehmen.
  • Ungefähr 2 Minuten, bevor Sie die Sauna verlassen, sollten Sie sich aufrecht hinsetzen und die Füße nach unten baumeln lassen - beugt Schwindel vor.
  • Denken Sie an Ihre Gesundheit! Verlassen Sie die Sauna frühzeitig wenn Sie sich nicht wohl fühlen
  • Ein Saunabad dauert zwischen 8 und 12 Minuten, jedoch nicht über 15 Minuten.
  • Um Ihr Atemwege zu kühlen und Sauerstoff zu tanken ist es üblich, etwa 2 Minuten an die frische Luft zu gehen.
  • Nach dem Verlassen der Sauna immer duschen
  • Eine gesundheitsfördernde Wirkung erzielen Sie nur, wenn die Abkühlung durch Kaltwasser und Frischluft stark genug ist.
  • Ein warmes Fußbad ist auch nach dem Abkühlen empfehlenswert, damit wird die noch im Körper verbliebene Wärme abgeführt und der Körper kühlt ab.
  • Trinken Sie erst wieder nach dem letzten Saunagang.